Rund um die Zapfanlagen

Zapfanlagen…hier erfahren Sie mehr über eine Leihgabe

Obergärig

Allgemeines

Damit Sie während Ihrer Feier, Events, oder gar Ihre kleine Party in Ihrem familiären Umfeld ohne große Überraschung feiern können, sollten Sie uns schon einige Wochen vorab benachrichtigen, damit wir auch eine Verleihung eines Zapfgerätes gewährleisten können.

Prinzipiell besteht kein rechtmäßiger Anspruch auf eine kostenlose Leihgabe, wir versuchen lediglich, Ihre Veranstaltung mit dem größtmöglichen Service auszugestalten, damit Sie Ihr persönliches Event in bester Erinnerung behalten.

Was sollten Sie wissen, bevor Sie uns kontaktieren?

Vor allem sollten Sie Ihre Gesellschaft kennen, denn die ist so individuell wie der Mensch es nur sein kann. Wir meinen jetzt nicht die einzelnen Charaktereigenschaften, sondern deren Trinkgewohnheiten. Da ist die Bandbreite äußerst weit gefächert. Wenn nämlich zu Ihren Gästen Pilztrinker  zählen, ist es wichtig für unsere Disposition zu wissen, ob Sie auf deren Wünsche eingehen wollen. Wollen Sie auch auf die Wünsche der vorgenannten Gäste eingehen, empfehlen wir eine zweileitige, mobile Zapfanlage.

Anhand der zu erwartenden Gäste, wir unterstellen einmal, das Sie ein sehr gemixtes Publikum und Gäste erwarten, sollten Sie einen Verbrauch von pro Person mit circa 1,5 Liter Bier rechnen. Damit haben wir schon Ihren Gesamtbedarf für Ihre Feier kalkuliert.

Bestimmen Sie als Gastgeber vielleicht 2-3 Personen Ihrer Wahl, die die Zapfanlage bedienen können und dürfen. Diese sollten bei der Anlieferung anwesend sein, damit wir diese auch einweisen können, wenn dieses unbedingt erforderlich ist. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass wenn Sie die Bedienung  nicht vorab reglementieren, manche Ihrer Gäste an der Anlage gerne einmal drehen, schrauben und fummeln…….am Ende ging nichts mehr!!!! Um dieses Effekt tunlichst zu vermeiden und zu verhindern, sorgen Sie als Gastgeber für die strikte Einhaltung!!

Zapfhahn
Lieferumfang und Dauer der Verleihung

Zum Betreiben einer mobilen Zapfanlage erhalten Sie folgende Gegenstände:

  • KEG-Zapfkopf
  • CO2-Flasche
  • Druckminderer mit Schlüssel
  • Anschlüsse für Co2 + KEG-Fass—>mobile Zapfanlage
druckminderer 2 ltg mit Schlüssel

Lagerung der KEG-Fässer

Fassbiere

Sollten Sie Ihre Feier ausserhalb eines Gebäudes ausrichten wollen, achten Sie darauf, das die KEG-Fässer niemals einer direkten Sonnenstrahlung ausgeliefert werden. Vermeiden Sie unnötiges Aufheizen der Fässer, weil dadurch mitunter die mobile Anlage nicht die gewünschte Trinktemperatur schafft.

Alle unsere Fässer besitzen ein sogenanntes Flachkopffitting, d.h., es können nur Zapfköpfe mit einem Flachkopf verwendet werden. Der Vorteil dieser professionellen Fässer besteht darin, das Sie sich für den Genuss Ihres Bieres viel Zeit nehmen können. Es kommt also nicht mit Sauerstoff in Berührung und es tritt von daher keine Beeinträchtigung der Bierqualität ein.

 

 

 

./.

Die CO2-Flasche

Flasche Co2 mit Druckminderer

Allgemeines

Die CO2-Flasche wird für die Beförderung Ihres Bieres vom Fass (steht in der Regel auf dem Boden) zur Zapfanlage benötigt. Kohlensäure ist nicht brennbar und ist geruchslos. Das Kohlendioxid ist unter atmosphärischen Bedingung chemisch stabil, geschmacksneutral, reaktionsträge und ist etwa 1,5 schwerer als Luft. Das in der CO2-Flasche befindliche Kohlendioxyd steht bei einer Umgebungstemperatur bei 20 Grad mit circa 57 bar unter Druck.

Wichtige Sicherheitshinweise

Es ist aus Sicherheitsgründen darauf zu achten, das die CO2 -Flasche immer senkrecht steht. Ferner sollte man darauf achten, das die Druckgasflasche gegen hohe Umgebungstemperatur geschützt ist. Also bitte nicht in der Nähe des Grills abstellen und lagern. Die Gasleitung darf weder geknickt, noch irgendwelche Schäden aufweisen!

Der Druckminderer

druckminderer 2 ltg mit Schlüssel

Obiges Bild zeigt einen Druckminderer für eine 2leitige Zapfanlage mit einem passenden Schlüssel für den Anschluss an die Zapfanlage. Der Schlüssel darf nur für die Befestigung an die CO2-Flasche gebraucht werden, und er darf nicht entfernt werden!

Das linke Messgerät zeigt den gemessenen Druck in der Flasche an, während das rechte Messgerät den Druck zur mobilen Leitung anzeigt.

Auf der unteren linken Seite befinden sich die Absprerrventile für die Zufuhr der verschiedenen CO2 Anschlüsse an die Zapfköpfe. In der Mittel befindet sich eine Stellschraube, mit deren Hilfe man den Zapfdruck einstellen kann.

 

 

./.

Der Zapfkopf

Zapfkopf

Obiges Bild zeigt einen Flach-Zapfkopf mit seinen Anschlüssen. Vor dem Befestigen des Zapfkopfes an Ihr Bierfass, prüfen Sie bitte auf der Unterseite des Zapfkopfes, ob der Verschluss eine Linie bildet. Wenn nicht, ziehen Sie einfach den Hebel an. Nun sollte unten eine flache Fläche zu sehen sein.

Danach setzen Sie den Flachkopf einfach auf das Fitting des Fasses an und drücken Sie mit der Öffnung voran. Hat die Fläche des Zapfkopfes die Gesamtrundung des Fassfittings eingenommen, ziehen Sie den schwarzen Sicherungs-Hebel nach oben und drücken Sie dann den Hebel des Zapfkopfel kräftig nach unten. Nachdem ein kleines Zischen (etwas Gas entweicht) gehört haben ist der Zapfkopf mit dem KEG-Fass fest verschlossen.

 

 

./.

CO2-Gebrauch